Sie sind hier

Flüssiggaspreise

Entwicklung der Flüssiggaspreise der letzten 12 Monate

Die aktuellen Flüssiggaspreise zeigen ab Februar 2015 seit langer Zeit wieder nach oben. Nachdem der Flüssiggaspreis ein Jahr lang fast stetig gefallen ist, sehen wir jetzt momentan die Talsohle hinter uns. Die Notierungen für Propan zeigen kurzzeitig an den internationalen Märkten als Resultat der gestiegenen Rohölnotierungen leicht aufwärts. Propan als Hauptbestandteil von Flüssiggas beeinflusst die Flüssiggaspreise neben dem Euro-Dollarkurs maßgeblich. Propan kostet am Spotmarkt aktuell (Mai 2015) rund $400 pro Tonne. Für Mai zeigen die Preise für Propan seitwärts, d.h. die im April gezeigte Reduzierung von 10% ist durch gestiegene Rohölpreise Geschichte, wobei von der Reduzierung beim Flüssiggaspreis für Endverbraucher bestenfalls die Hälfte angekommen wäre (s. Tortendiagramm unten). In der Zwischenzeit hat der Rohölpreis wieder angezogen. Im Bezug auf die Preise für Flüssiggas ist die gegenwärtige Entwicklung von niedrigen Preisen für Propan (im Vergleich mit den Vorjahren) und einem nachgebenden Euro geprägt. Der Euro-Dollar-Kurs ist schon länger unter Druck und wirkt dem Trend der günstigen Flüssiggaspreise entgegen. Trotzdem schlug der niedrige Rohölpreis diesmal auch auf die Flüssiggaspreise durch und sorgte bereits seit Anfang der Heizperiode für monitäre Entlastung bei den Verbrauchern. Gemessen an den Vorjahren sollte der Flüssiggaspreis mittelfristig weiterhin verbraucherfreundlich tendieren. Die Gründe dafür liegen in der wirtschaftliche Entwicklung international, der ungedrosselten Rohölförderung im nahen Osten und in der gestiegenen Gasfördermenge in Nordamerika. Ein aus heutiger Sicht belastender Faktor für den Flüssiggaspreis könnte der schwache Euro-Dollar-Kurs sein. Hier bewegen wir uns in Richtung 1$ für einen Euro, im letzten Jahr standen wir zeitweise noch bei 1,37$, das wäre ein Minus von 27%!

 

 

Der Flüssiggaspreis, den Endverbraucher zu zahlen haben, ergibt sich aus dem Preis für Propan zuzüglich Transport, Lagerung, Versicherung, Vertrieb, Disposition, Abrechnung, Marge, Brennstoff- und Mehrwertsteuer.

Nach einer Schätzung besitzen die o.g. Kostenblöcke bei einem günstigen Anbieter die im Bild unten dargestellten Anteile am Endpreis. Insbesondere in dem rot dargestellten Anteil steckt durch den gemeinsamen Kauf viel Potential um den Flüssiggaspreis zu reduzieren. Die Höhe der Reduktion ist abhängig von der Bestellmenge und der Anzahl und Lage der Abladestellen.

 

Der Flüssiggaspreis setzt sich aus diesen Bestandteilen zusammen

 

Lesen Sie hier weiter, mit welchen Maßnahmen Sie den Flüssiggaspreis senken können.

Einen Überblick über die aktuelle Flüssigaspreisentwicklung zeigt das Chart oben. (Quelle: durchschnittlicher Flüssiggaspreis im Internet, Abnahmemenge 3000 Liter bei Einzelkauf, Region Rhein-Main) Für eine größere Darstellung klicken Sie bitte in das Diagramm.